Willkommen auf dem Gasteig-Blog

Mitsingen macht Haydn-Spaß – 37 Jahre Kinderkonzerte

Interview mit Heinrich Klug, Initiator, Leiter und Moderator zahlreicher Kinderkonzerte

Beethoven für KinderWenn kommenden Donnerstag (27. März) wieder der »Gasteig brummt« und hunderte Kinder einen ganzen Tag auf musikalische Entdeckungsreise gehen, dann ist auch er ganz in seinem Element: Heinrich Klug. Mit einer Perücke auf dem Kopf spielt er den Komponisten Joseph Haydn bei »Ein Haydn-Spaß«, seinem neuen Konzertprogramm für Kinder. Vor 37 Jahren hat der langjährige Solocellist der Münchner Philharmoniker (Jahrgang 1935) die Kinderkonzerte im Gasteig ins Leben gerufen. Seinen Radl-Helm unterm Arm, kommt er schnellen Schrittes auf mich zu. Bei einem Cappuccino plaudern wir über seine Erfahrungen mit Kindern und Musik. Heinrich Klug kann sich noch gut daran erinnern, wie alles begann.
Weiterlesen »Mitsingen macht Haydn-Spaß – 37 Jahre Kinderkonzerte«

Interpretieren statt Programmieren. Vom Physiker zum Pianisten

Ein Pianist aus LeidenschaftEberhard Zagrosek möchte keinen einzigen Arbeitstag missen. Er war gerne Physiker und hat als solcher Computer-Software für Siemens entwickelt. Einige Jahre ist es mittlerweile her, Zagrosek damals 55, da hängt er seinen Beruf an den Nagel und widmet sich seitdem voll und ganz seiner Leidenschaft, dem Klavierspiel. Er gönnt sich intensiven Unterricht und gründet 2005 mithilfe von Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern Deutschlands ersten »Internationalen Klavierwettbewerb für Amateure«. Für den dreitägigen Pianomarathon im Gasteig ist der pensionierte Physiker als künstlerischer Leiter tätig. Natürlich wagt er sich als Amateurpianist auch selbst wieder ins Rampenlicht – diesmal mit Beethoven und Chopin im Repertoire. Total nervös ist er immer vor den Auftritten, verrät er, als wir ihn nach der Probe zum Interview abholen. Soviel vorweg: Zagrosek ist nicht der einzige Physiker mit Faible für Musik. Weiterlesen »Interpretieren statt Programmieren. Vom Physiker zum Pianisten«

Rätselprofis auf der Jagd: Die Spurensuche beim »Gasteig Code«

Ein Samstag im November 2013. Tatort Gasteig. Eine Profirätslerin liegt auf der Lauer. Ihr Zielobjekt: eines der ersten druckfrischen Exemplare des Rätselmagazins »Der Gasteig Code«

Rätselfreunde Edith ergattert das Magazin stellvertretend für ihre Rätselgruppe. Seit vielen Jahren teilt sie mit einigen anderen ihre Knobel-Leidenschaft, denn »wenn ich die Lösung habe, dann ist das immer so ein Kick«. Vor allem wenn der unvergleichliche CUS die Rätsel entwirft, denn in seinen Fragen verstecken sich viele tückische Fallen. Gerade diese kleinen Gemeinheiten spornen Profis wie Edith zu Höchstleistungen an. Sie zerlegen alle Fragen bis ins Kleinste, wenden die Formulierungen hin und her, immer auf der Suche nach einem Schlüsselwort, das ihnen einem Wegweiser gleich bei der richtigen Abzweigung hilft.

Weiterlesen »Rätselprofis auf der Jagd: Die Spurensuche beim »Gasteig Code««

»Mit Singen Geld verdienen? Ich wusste gar nicht, dass das geht!«

Die Sopranistin Katja Stuber singt am 24.12. bei der »Festlichen Musik zum Heiligen Abend« in der Philharmonie im Gasteig. Ein Porträt

Katja Stuber

© Katja Stuber

Katja Stuber liebt Weihnachtsplätzchen – ja, sie ist »plätzlfanatisch«. Besonders gerne mag sie große Schokoladen-Lebkuchen. Trotzdem: Auf gesunde Ernährung legt die Sängerin gerade im Winter viel Wert. Schnupfen und Husten kann sie besser abwehren, seit sie darauf achtet, was sie isst. Und das will in ihrem Beruf gut geplant sein. Oft tritt die Sopranistin erst spät abends auf die Bühne und »dann verpeile ich es oft mit dem Essen. Entweder esse ich zu viel und mir ist schlecht auf der Bühne, oder es war zu wenig und der Magen knurrt schon, bevor ich das erste Stück gesungen habe.«

Weiterlesen »»Mit Singen Geld verdienen? Ich wusste gar nicht, dass das geht!««

Spionage in der Bücherei, wache Augen und das Rattern im Kopf

Interview mit CUS, Rätselmacher des »GASTEIG CODE«

CUS Interview
CUS – hinter diesen drei Buchstaben versteckt sich Deutschlands berühmtester Rätselmacher. Seit 23 Jahren denkt sich CUS verflixt vertrackte Rätsel aus, darunter Kreuzworträtsel, Rätselrennen und Rätselkrimis. Für den Gasteig hat er jetzt ein großes Kultur-Rätsel entworfen, den »GASTEIG CODE«. Selbstverständlich »leider schwer«! Wir sind zum Interview verabredet. Mein Telefon klingelt, die Nummer wird natürlich nicht angezeigt. Eine tiefe Stimme brummt »Hallo«. CUS lässt sich Zeit beim Antworten, er spricht ruhig und ein bisschen bayerisch.

Weiterlesen »Spionage in der Bücherei, wache Augen und das Rattern im Kopf«